Liebe Kundin, Lieber Kunde, hallo, servus und moin moin,
Vielen Dank, dass Sie sich für unser CBD-Öl entschieden haben und uns damit Ihr Vertrauen geben.
Seit dem Jahr 2019 dürfen wir viele zufriedene Kundinnen und Kunden mit unseren CBD-Ölen beliefern.
Bevor ich Ihnen etwas mehr zu lesen gebe, fasse ich nachfolgend die qualitätsrelevanten Merkmale für Sie zusammen:

Merkmal

CBD-Öl 10%

CBD-Spray 10%

CBD-Öl 15%

CBD-Öl 20%

CBD-Öl 30%

CBD-Gehalt

10% (1000mg)

10% (1000mg)

15% (1500mg)

20% (2000mg)

30% (3000mg)

Vollspektrum

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Extraktionsverfahren

CO2-Extraktion

CO2-Extraktion

CO2-Extraktion

CO2-Extraktion

CO2-Extraktion

Link (Analysen & Zertifikate)

Anklicken

Anklicken

Anklicken

Anklicken

Anklicken

Träger

Bio-Hanfsamenöl

Bio-Hanfsamenöl

Bio-Hanfsamenöl

Bio-Hanfsamenöl

Bio-MCT-Öl

Inhaltsstoffe

Bio-Hanfsamenöl & Hanfextrakt

Bio-Hanfsamenöl & Hanfextrakt

Bio-Hanfsamenöl & Hanfextrakt

Bio-Hanfsamenöl & Hanfextrakt

Bio-MCT-Öl & Hanfextrakt

Herstellung Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland

Vegan

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Tierversuche

Nein

Nein

Nein

Nein

Nein

Inhalt

10ml

10ml

10ml

10ml

10ml

CBD pro Tropfen

ca. 5mg

ca. 5mg

ca. 7,5mg

ca. 10mg

ca. 15mg

Tropfen pro 10ml

ca. 200

ca. 200

ca. 200

ca. 200

ca. 200

 Gleich vorweg: Sie haben eine gute Wahl getroffen.

Natürlich behauptet jeder Hersteller, dass er das beste Produkt anbietet. Auch wir behaupten dies und können es gut begründen. Ich möchte betonen, dass es sicherlich auch andere gute CBD-Öle gibt. Ein hervorragendes CBD-Öl herzustellen ist kein Hexenwerk, aber leider tun dies viele Anbieter nicht, werben aber dennoch mit qualitätsrelevanten Merkmalen, obwohl diese nicht zutreffen.

Zwei sehr gute Beispiele sind die Merkmale „Bio“ und „Vollspektrum“.

Ich kann Ihnen vorwegnehmen: Es gibt derzeit genau zwei Anbieter bei Amazon, die wirklich biozertifizierte CBD-Öle anbieten. Wir sind mit unserer Erstmarke "Elbgras" einer davon. Die anderen Anbieter verwenden die Bezeichnung „Bio“ missbräuchlich und bieten normale Öle als Bio-Öle an.

Warum ist das so? Bzw. warum wird dagegen nicht vorgegangen?

Dies liegt daran, dass CBD-Öle als sogenannte Aromaöle, die nicht zum Verzehr bestimmt sind, angeboten werden. Es handelt sich also nicht um Lebensmittel. Die Begriffe „Bio“ und „Öko“ sind aber eben nur im Lebensmittelrecht geschützt und somit ist es legal, diese Begriffe zu verwenden, obwohl die verwendeten Rohstoffe nicht konform mit der Öko-Verordnung sind.

Das ist natürlich Betrug am Kunden, der mich persönlich sehr ärgert. Erstens wird so der Eindruck erzeugt, dass „Bio“ bei CBD-Ölen nichts Besonderes ist und alle Bio sind. Zweitens entsteht der Eindruck, dass ein wirklich zertifiziertes Öl für einen schmalen Taler zu haben ist. Dies ist nicht der Fall, denn die Rohstoffe sind um einiges teurer.

Deichtau ist nicht Bio!

Natürlich könnten wir, wie viele andere Anbieter auch, einfach erzählen, dass es ein Bio CBD-Öl ist. Das kollidiert allerdings stark mit unseren moralischen Ansprüchen. Wir sind ehrlich zu Ihnen.

Ist das Produkt dadurch schlechter? Jein. Natürlich lieben wir Nachhaltigkeit und ein biozertifiziertes Öl könnte nachhaltiger nicht sein.

Neben den moralischen Aspekten bedeutet „Bio“ aber auch Schadstofffreiheit und nur das ist am Ende für ein gutes CBD-Öl relevant.

Hanf ist eine ausgesprochen zehrende Pflanze. Man könnte auch sagen, ein Bodenreiniger. Die Cannabispflanze zieht sämtliche Stoffe aus dem Boden und diese Stoffe finden sich im Endprodukt.
Im konventionellen Anbau (also nicht Bio) müssen die Böden nicht der Öko-Verordnung entsprechen. Nach der Öko-Verordnung müssen Böden mindestens drei Jahre schadstofffrei sein, bevor auf ihnen ökologisch produziert werden darf. Auch das Verwenden von Pestiziden etc. ist untersagt. Somit findet sich im Endprodukt grundsätzlich nichts, was man nicht drin haben möchte.

Glücklicherweise ist Cannabis relativ schädlingsresistent, was dazu führt, dass allgemein wenig Pflanzenschutz mit Pestiziden etc. betrieben werden muss. Dennoch kann es vorkommen, dass sich Schwermetalle oder andere unerwünschte Stoffe im Endprodukt befinden.

Nun kommt das Problem: CBD-Öle werden derzeit als sogenannte Aromaöle angeboten, die „nicht für den Verzehr geeignet“ sind. Somit greift keine Verordnung (Öko-Verordnung oder DIN EN ISO 22000), die dafür sorgt, dass keine gesundheitsbedenklichen Stoffe im Endprodukt enthalten sind. Warum auch? Ist ja nicht für den Verzehr bestimmt. Auch eine Analyse auf diese Stoffe ist nicht verpflichtend.

Das ist nicht nur traurig, sondern auch fahrlässig. Geschuldet ist es der derzeitigen rechtlichen Einordnung seitens der EU, nach der CBD-Öle nur dann erlaubt sind, wenn sie als nicht verzehrbare Produkte verkauft werden.

Die Deichtauöle werden unter Einhaltung der DIN EN ISO 22000 hergestellt und für jede Charge wird eine mikrobiologische Analyse und eine Analyse auf Schwermetalle veranlasst. Damit können wir garantieren, dass unsere Öle zu 100% unbelastet und somit unbedenklich sind.

In den mittlerweile vier Jahren unseres Bestehens haben wir eine Vielzahl von unglaublich bewegenden Nachrichten erhalten, die uns nochmals bestätigt haben, welche Hilfe unsere Produkte für viele unserer Kundinnen und Kunden darstellten.

Das hat dazu geführt, dass wir die Marke „Deichtau“ erschaffen haben. Eine Marke, die ebenfalls eine exzellente Qualität bietet aber eben nicht in Bioqualität. Dies ermöglicht uns, ein gutes CBD-Öl, auch für ein etwas preisbewussteres Publikum anzubieten.

Auch bei Deichtau verwenden wir als Träger Biorohstoffe (Bio-Hanfsamenöl & Bio-MCT-Öl). Das Hanfextrakt, welches als Biorohstoff aber ausgesprochen teuer ist, stammt bei Deichtau aber eben aus normalem Anbau. Nur ein CBD-Öl, dass zu 100% aus Biorohstoffen besteht und zudem nach Öko-Verordnung zertifiziert ist, ist auch Bio. Und darum werben wir nicht mit dem Begriff „Bio“.

Das zweite Merkmal ist „Vollspektrum“. Was bedeutet das eigentlich?

Der Begriff Vollspektrum sagt nicht mehr und nicht weniger aus, als dass das volle Spektrum an Pflanzenstoffen enthalten ist. Also ein natürlicher Auszug, sozusagen. Zu diesen Pflanzenstoffen gehören Cannabinoide, Terpene und Flavonoide.

Die Cannabinoide kennen Sie gut, denn zu ihnen gehört auch CBD (Cannabidiol). Das ist aber eben nur ein Cannabinoid. Ein Produkt, das nur CBD enthält, ist kein Vollspektrum. Hierbei handelt es sich dann um ein sogenanntes „Isolat“. Ein sehr minderwertiges Öl. Zu den Cannabinoiden gehört auch THC. Ja genau. Das böse böse THC. Ein enorm wichtiges Cannabinoid, das in einem Vollspektrum-Öl immer vorhanden sein muss. Natürlich in der erlaubten Menge, die in Deutschland derzeit bei maximal 0,2% liegt. Ein Öl mit CBD und weiteren Cannabinoiden, aber ohne THC, ist ein sogenanntes Breitspektrum-Öl. Nicht so schlimm wie ein Isolat, aber auch nicht das, was Sie eigentlich wollen.

Die weiteren Cannabinoide sind ebenfalls elementar und in einem Vollspektrum-Öl grundsätzlich enthalten. Zu ihnen gehören beispielsweise CBG und CBC.

Wie ich bereits sagte, wird auch der Begriff „Vollspektrum“ missbräuchlich verwendet. Sie können also leicht ein als Vollspektrum beworbenes Öl bekommen, das eigentlich ein Isolat oder Breitspektrum-Öl ist.

Glücklicherweise bieten viele Händler Analysezertifikate an. Noch erfreulicher ist, dass viele keine Ahnung von ihren eigenen Produkten haben und sie als „Vollspektrum“ bewerben, das Analysezertifikat aber etwas anderes zeigt. Nutzen Sie diese Möglichkeit, um Qualität zu erkennen!

Zusammengefasst: das Analysezertifikat eines Vollspektrum-Öls enthält immer CBD, THC, CBG und CBC.

Bei unseren Ölen handelt es sich um echte Vollspektrum-Öle. 

Ein CBD-Öl besteht immer aus zwei Komponenten: Dem Hanfextrakt, welches die Cannabinoide, Terpene und Flavonoide enthält und einem Träger, um das Öl überhaupt anwendbar zu machen. Hier verwenden wir ein Bio-Hanfsamenöl (bei der Stärke 30% ein Bio-MCT-Öl), das mit dem Hanfextrakt kombiniert wird.

Das Hanfextrakt kann über viele Extraktionsmethoden gewonnen werden. Die sauberste ist die C02-Extraktion, die ein sauberes schadstofffreies Extrakt erzeugt. Sie ahnen es. Auch der Begriff „C02-Extraktion“ ist nicht geschützt und somit werden auch gerne billige Lösungsmittelverfahren verwendet, obwohl mit „C02-Extraktion“ geworben wird.

Wir verwenden grundsätzlich die C02-Extraktion.

So viel zu unserer Qualität.

Um zu unseren Analysen und Zertifikaten zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Nun mussten Sie eine Menge lesen, aber Transparenz und eine gute Aufklärungsarbeit ist meiner Meinung nach sehr wichtig bei CBD-Ölen.

Ich hoffe, dass Ihnen diese Informationen nützlich sind. Sollten Sie Fragen haben, so erreichen Sie uns am besten über WhatsApp: 0151 1154 2169.

Sie können aber auch gerne anrufen!

Bis dahin wünsche ich Ihnen viel Entspannung und Freude mit unseren Produkten.

 

Herzliche Grüße aus Hamburg
Morten Walter